Get Adobe Flash player

Intern

Kalender

Juli 2019
MDMDFSS
« Apr  
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 

Foto des Moments

(50)Jesuitenk..JPG

Allgemein

Pressenotiz

Ehrenvorsitzender – Josef Lienhart wurde auf der Mitgliederversammlung des Richard-Wagner-Verbands Freiburg (RWV) in einer kleinen Feierstunde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Josef Lienhart war jahrzehntelang Vorsitzender des RWV Freiburg und lange auch des RWVI (International). Als Nachfolger wählten die Mitglieder Klaus Winkler zum neuen Vorsitzenden, seine Stellvertreterin ist Angelika Gronewald. (BZ 11.4.19)

Edinburgh 8-17

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Edinburgh 8-17 » Edinburgh 8-17
(1) 2-17 F Tr”scher-Paul.jpg
(1) 2-17 F Tr”scher-Paul.jpg
(3).jpg
(3).jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(5).jpg
(5).jpg
(6).jpg
(6).jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(8).jpg
(8).jpg
(9).jpg
(9).jpg
(10).jpg
(10).jpg
(11).jpg
(11).jpg
(12).jpg
(12).jpg
(13)  Stone Palace.jpg
(13) Stone Palace.jpg
(14).jpg
(14).jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(16).jpg
(16).jpg
(17).jpg
(17).jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(20).jpg
(20).jpg
(21)La Bohème.jpg
(21)La Bohème.jpg
(22)Unabhängig-keitsdenkmal.jpg
(22)Unabhängig-keitsdenkmal.jpg
(23).jpg
(23).jpg
(24).jpg
(24).jpg
(25).jpg
(25).jpg
(26).jpg
(26).jpg
(27).jpg
(27).jpg
(28).jpg
(28).jpg
(29).jpg
(29).jpg
(30).jpg
(30).jpg
(31).jpg
(31).jpg
(32).jpg
(32).jpg
(33).jpg
(33).jpg
(34).jpg
(34).jpg
(35).jpg
(35).jpg
(36).jpg
(36).jpg
(37).jpg
(37).jpg
(38).jpg
(38).jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(41).jpg
(41).jpg
(42).jpg
(42).jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(44).jpg
(44).jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(47).jpg
(47).jpg
(48).jpg
(48).jpg
(49).jpg
(49).jpg
(50).jpg
(50).jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(1).jpg
(1).jpg

 

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

 

Lissabon RWV – Reise 2-17

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Lissabon RWV - Reise 2-17 » Lissabon RWV- Reise 2-17
(10)Elevador.jpg
(10)Elevador.jpg
(11) SÆo Vicente.jpg
(11) SÆo Vicente.jpg
(12)Castelo SÆo Jorge.jpg
(12)Castelo SÆo Jorge.jpg
(13)Pra‡a Com‚rcio.jpg
(13)Pra‡a Com‚rcio.jpg
(14).jpg
(14).jpg
(15)SÆo Vicente u.Panteo.jpg
(15)SÆo Vicente u.Panteo.jpg
(16) Panteo.jpg
(16) Panteo.jpg
(17).jpg
(17).jpg
(18) Alfama.jpg
(18) Alfama.jpg
(19)Catedral S‚.jpg
(19)Catedral S‚.jpg
(2) 2-17 F Tr”scher-Paul.jpg
(2) 2-17 F Tr”scher-Paul.jpg
(20)J‚ronimos Kloster Bel‚m.jpg
(20)J‚ronimos Kloster Bel‚m.jpg
(21).jpg
(21).jpg
(22) Vasco da Gama.jpg
(22) Vasco da Gama.jpg
(23).jpg
(23).jpg
(24) Torre Bel‚m.jpg
(24) Torre Bel‚m.jpg
(25) Bel‚m Jer¢nimos Kloster.jpg
(25) Bel‚m Jer¢nimos Kloster.jpg
(26)Ponte 25 Abrile.jpg
(26)Ponte 25 Abrile.jpg
(27) Denkm.der Entdeckungen (Salazar).jpg
(27) Denkm.der Entdeckungen (Salazar).jpg
(28).jpg
(28).jpg
(29).jpg
(29).jpg
(3).jpg
(3).jpg
(30) Sintra Mauren-Kastell.jpg
(30) Sintra Mauren-Kastell.jpg
(31)Sintra K”nigspalast.jpg
(31)Sintra K”nigspalast.jpg
(32) Sintra.jpg
(32) Sintra.jpg
(33) Sintra Pena Palast.jpg
(33) Sintra Pena Palast.jpg
(34) Pal cio Nacional de Sintra.jpg
(34) Pal cio Nacional de Sintra.jpg
(35)Sintra.jpg
(35)Sintra.jpg
(36) Gare Oriente (Calatrava).jpg
(36) Gare Oriente (Calatrava).jpg
(37)Torre Vasco da Gama.jpg
(37)Torre Vasco da Gama.jpg
(38)Museu Nacional Antigua.jpg
(38)Museu Nacional Antigua.jpg
(39)Hieronymus Bosch.jpg
(39)Hieronymus Bosch.jpg
(4)Teatro SÆo Carlos.jpg
(4)Teatro SÆo Carlos.jpg
(40).jpg
(40).jpg
(41).jpg
(41).jpg
(42) Com‚rcio.jpg
(42) Com‚rcio.jpg
(43).jpg
(43).jpg
(44).jpg
(44).jpg
(45) Com‚rcio.jpg
(45) Com‚rcio.jpg
(46).jpg
(46).jpg
(47) Rua Augusta.jpg
(47) Rua Augusta.jpg
(48).jpg
(48).jpg
(49)Castelo S Jorge.jpg
(49)Castelo S Jorge.jpg
(5) 2-17Anna Bolena F Tr”scher-Paul.jpg
(5) 2-17Anna Bolena F Tr”scher-Paul.jpg
(50) Esta‡ion Rossio.jpg
(50) Esta‡ion Rossio.jpg
(6)Estrela.jpg
(6)Estrela.jpg
(7) Aqueduto das µguas Livres.jpg
(7) Aqueduto das µguas Livres.jpg
(8) Tram 28.jpg
(8) Tram 28.jpg
(9)Pra‡a Rossio.jpg
(9)Pra‡a Rossio.jpg
(1).jpg
(1).jpg
(10).jpg
(10).jpg
(11).jpg
(11).jpg
(12).jpg
(12).jpg
(13)  Stone Palace.jpg
(13) Stone Palace.jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(16).jpg
(16).jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(20).jpg
(20).jpg
(21)La BohŠme.jpg
(21)La BohŠme.jpg
(22)Unabh„ngig-keitsdenkmal.jpg
(22)Unabh„ngig-keitsdenkmal.jpg
(24).jpg
(24).jpg
(25).jpg
(25).jpg
(26).jpg
(26).jpg
(27).jpg
(27).jpg
(30).jpg
(30).jpg
(31).jpg
(31).jpg
(32).jpg
(32).jpg
(33).jpg
(33).jpg
(34).jpg
(34).jpg
(35).jpg
(35).jpg
(36).jpg
(36).jpg
(37).jpg
(37).jpg
(38).jpg
(38).jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(42).jpg
(42).jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(47).jpg
(47).jpg
(49).jpg
(49).jpg
(5).jpg
(5).jpg
(50).jpg
(50).jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(6).jpg
(6).jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(8).jpg
(8).jpg
(9).jpg
(9).jpg
(3).jpg
(3).jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(5).jpg
(5).jpg
(6).jpg
(6).jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(8).jpg
(8).jpg
(9).jpg
(9).jpg
(10).jpg
(10).jpg
(11).jpg
(11).jpg
(12).jpg
(12).jpg
(13)  Stone Palace.jpg
(13) Stone Palace.jpg
(14).jpg
(14).jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(16).jpg
(16).jpg
(17).jpg
(17).jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(20).jpg
(20).jpg
(3).jpg
(3).jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(4) Edinburgh Castel.jpg
(5).jpg
(5).jpg
(6).jpg
(6).jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(7)Edinburgh Military Tattoo.jpg
(8).jpg
(8).jpg
(9).jpg
(9).jpg
(10).jpg
(10).jpg
(11).jpg
(11).jpg
(12).jpg
(12).jpg
(13)  Stone Palace.jpg
(13) Stone Palace.jpg
(14).jpg
(14).jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(15)Stirling Castle.jpg
(16).jpg
(16).jpg
(17).jpg
(17).jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(18)Drumsheugh Gardens.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(19) Festival Theatre.jpg
(20).jpg
(20).jpg
(21)La Bohème.jpg
(21)La Bohème.jpg
(22)Unabhängig-keitsdenkmal.jpg
(22)Unabhängig-keitsdenkmal.jpg
(23).jpg
(23).jpg
(24).jpg
(24).jpg
(25).jpg
(25).jpg
(26).jpg
(26).jpg
(27).jpg
(27).jpg
(28).jpg
(28).jpg
(29).jpg
(29).jpg
(30).jpg
(30).jpg
(31).jpg
(31).jpg
(32).jpg
(32).jpg
(33).jpg
(33).jpg
(34).jpg
(34).jpg
(35).jpg
(35).jpg
(36).jpg
(36).jpg
(37).jpg
(37).jpg
(38).jpg
(38).jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(39)Rosslyn Chapel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(40)Rosslynn Chapel.jpg
(41).jpg
(41).jpg
(42).jpg
(42).jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(43)Abbotsford S.Walther Scott.jpg
(44).jpg
(44).jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(45)Melrose Abbey.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(46)Abteiruine Jedsburgh.jpg
(47).jpg
(47).jpg
(48).jpg
(48).jpg
(49).jpg
(49).jpg
(50).jpg
(50).jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(51)The Bonham Hotel.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(52)Loch Katrine.jpg
(1).jpg
(1).jpg

 

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

 

RWV Götterdämmerung Karlsruhe 15.10.17

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » RWV Götterdämmerung Karlsruhe 15.10.17 » RWV Götterdämmerung Karlsruhe 15.10.17
(1)Foto Klrh.jpg
(1)Foto Klrh.jpg
(2)Foto Klrh.jpg
(2)Foto Klrh.jpg
(3).jpg
(3).jpg
(4).jpg
(4).jpg
(5)Foto Klrh.jpg
(5)Foto Klrh.jpg
(6)Foto Klrh.jpg
(6)Foto Klrh.jpg
(7)Foto Klrh.jpg
(7)Foto Klrh.jpg
(8)Foto Klrh.jpg
(8)Foto Klrh.jpg
(9)Foto Klrh.jpg
(9)Foto Klrh.jpg
(10)Foto Klrh.jpg
(10)Foto Klrh.jpg
(11)Foto Klrh.jpg
(11)Foto Klrh.jpg
(12)Foto Klrh.jpg
(12)Foto Klrh.jpg
(13)Foto Klrh.jpg
(13)Foto Klrh.jpg
(14)Foto Klrh.jpg
(14)Foto Klrh.jpg
(15)Foto Klrh.jpg
(15)Foto Klrh.jpg
(16)Foto Klrh.jpg
(16)Foto Klrh.jpg
(17)Foto Klrh.jpg
(17)Foto Klrh.jpg
(18)Foto Klrh.jpg
(18)Foto Klrh.jpg
(19)Foto Klrh.jpg
(19)Foto Klrh.jpg
(20)Foto Klrh.jpg
(20)Foto Klrh.jpg
(21)Foto Klrh.jpg
(21)Foto Klrh.jpg

 

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

 

Tobias Kratzer inszeniert Richard Wagners „Die Götterdämmerung“ in Karlsruhe – Alexander Dick
„Nur eines will ich noch: das Ende“, lässt Richard Wagner seinen Gott Wotan verzweifelt aufschreien. Und der, der dafür
sorge, sei sein ewiger Gegenspieler Alberich, der schwarze Charakter, der, um unendliche Macht zu bekommen, der Liebe
abschwor. Wotans verzweifelte Bitte ums „Aufhören“ kommt früh in jenem großen philosophisch-musikalischen Weltentwurf,
der als „Ring des Nibelungen“ zu den bedeutendsten Schöpfungen des Theaters gehört: im zweiten Akt der „Walküre“. Da
stehen noch mehr als ein Akt und zwei groß(artig)e dreiaktige Opern bevor, aus denen der sich in seinen Vertragswerken
heillos verstrickte, mehr und mehr scheiternde Weltenlenker Wotan freilich schon großenteils resigniert zurückgezogen haben
wird.„The End“ – das Ende – prangt in großen Lettern auf einem burgunderroten Vorhang auf Rainer Sellmaiers Bühne zu
Beginn von Tobias Kratzers „Götterdämmerung“ am Badischen Staatstheater. Da stehen noch sechs Aufführungsstunden
bevor, ehe die neue Karlsruher Tetralogie vollendet sein wird. Welche sich dadurch auszeichnet, dass sie, ähnlich wie vor bald
zwei Jahrzehnten in Stuttgart, von vier verschiedenen Regisseuren in Szene gesetzt wurde. Tobias Kratzer ist kein Alberich,
eher schon ein bisschen Mephisto, ein Geist, der stets verneint. Einer der klügsten und kreativsten, den das Musiktheater
derzeit zu bieten hat, und dessen Bayreuth-Engagement für den „Tannhäuser“ im Jahr 2019 eine konsequente Entscheidung
ist. Man könnte seine Interpretation der „Götterdämmerung“ im Untertitel auch „Variationen über das Ende“ bezeichnen,
über die Macht und Ohnmacht von Regie. Und über die Möglichkeit und Unmöglichkeit von Utopie.Kratzer inszeniert nämlich
nicht nur „Götterdämmerung“. Er knüpft an die drei Vorabende an, ohne sie konkret weiterzudenken. Drei Regiestühle stehen
vor dem zitierten Vorhang zu Beginn, kenntlich gemacht mit den Titeln der anderen drei „Ring“-Opern. Auf ihnen deren drei
Karlsruher Regisseure David Hermann, Yuval Sharon und Thorleifur Örn Arnasson. Das heißt – sie sind es nicht. Es sind die drei
Nornen als Regiedoubles. Wie deren Regiebemühungen, die Weltgeschichte in einem positiven Sinn fortzuspinnen, ausgehen,
weiß man: Das Seil reißt, die Katastrophe schreitet voran. In diesem Sinn spinnt Kratzer seine „Götterdämmerung“ fort.
Wiederholt versuchen die drei „Regisseure“ – später auch als Rheintöchter – die Akteure zum Umdenken zu bewegen. Das ist
Episches Theater im besten brechtischen Sinn, anknüpfend an das Theater der Antike, das Richard Wagner so schätzte. Die
„Regie-Nornen“ begleiten Siegfried, den Naturbuben, in die Zivilisation und müssen zusehen, wie dieser der ersten besten
Intrige – dem Vergessenstrunk – auf den Leim geht. Aber wie soll er auch anders, ist er doch gerade erst in der Gibichungen-
Halle, die Ausstatter Rainer Sellmaier wie einen postmodernen, nüchternen Spiegelsaal gestaltet, sich seines eigenen
Spiegelbildes entwicklungspsychologisch gewahr geworden – und schreckt davor zurück. Der Weltenbrand ist nur ein
„Brändchen“ In der dritten Szene des ersten Aufzuges muss die erste Norn gar in die Gestalt von Brünnhildes
Lieblingsschwester-Walküre Waltraute schlüpfen, um diese davon zu überzeugen, dass sie den Unheil bringenden Ring wieder
zurückgibt. Aber es ist, wie es auch in der gegenwärtigen politischen Weltlage erscheint: Wer durch extreme Gefühle
verblendet ist, lässt sich auch durch die beste Regie nicht bekehren.Was bleibt in dieser Konsequenz? Vor dem Weltenbrand,
der finalen Katastrophe, die alles wieder auf Reset stellt, schreckt auch Tobias Kratzer zurück. Seine Brünnhilde steckt nur die
Partitur in Brand, dieses fatale Lehrbuch der Unausweichlichkeiten; ein „Brändchen“ nur ist’s. Und sie bedeutet den Akteuren,
die alle tot vor ihr liegen, wenigstens wieder zurückzukehren an den Ausgangspunkt der „Götterdämmerung“: Siegfried und
Brünnhilde in ihr Steingemach, das in dieser Inszenierung wie eine noble, schneeweiße Hochzeitssuite im Hotel aussieht. Das
ist nicht der ganz große Neuanfang, aber doch immerhin eine Möglichkeit…Nicht alles ist ganz groß in dieser Inszenierung.
Manchmal galoppiert Kratzers Kreativität mit ihm durch, etwa wenn er Brünnhildes Pferd Grane im zweiten Akt leibhaftig auf
die Bühne stellt und am Ende dessen „Leiche“ hereintransportieren lässt – Symbol für Brünnhildes Niederlage. Aber unterm
Strich ist diese „Götterdämmerung“ eine der intelligentesten Einlassungen auf den „Ring“-Kosmos. Und nicht zuletzt auch eine
der musikalisch brillantesten. Deren Rückgrat sind Justin Brown und die in sattesten Wagner-Klängen aufspielende Badische
Staatskapelle; der scheidende Generalmusikdirektor lässt das kontrapunktische Geflecht in maximaler Plastizität
herausarbeiten, ohne sich im Labyrinth Wagner’scher Motivik zu verirren.Und nicht zuletzt ist diese „Götterdämmerung“ ein
Fest der Stimmen. Daniel Franks Siegfried gehört zum Besten, was in dieser Partie in jüngerer Vergangenheit zu erleben war:
ein herrlich elastischer, in den Höhen fein abdunkelnder Tenor mit großem, aber nicht übergroßem Volumen und enormer
Stilsicherheit. Bahnt sich da eine Weltkarriere an? Auch Heidi Meltons Brünnhilde ist von beachtlicher vokaler Statur. Sie teilt
sich die Partie klug ein, kann zwar in den Forte-Höhen nicht aufs Forcieren verzichten, bindet das aber klug und mit Übersicht
in den Kontext ihrer Gesangsphrasen ein. Konstantin Gorny gibt einen bedrohlichen, von schwärzestem Bass getragenen
Hagen und auch Armin Kolarczyks Gunther zeichnet ein vielschichtiges Rollenporträt dieser so heterogenen Figur. Aus dem
homogen besetzten Ensemble ragt Katharina Tier als Flosshilde, erste Norn und vor allem Waltraute hervor. Auf hohem
Niveau agieren zudem Christina Niessen (Gutrune), Jaco Venter (Alberich) und der üppig tönende Chor (Ulrich Wagner). Ein
festspielreifer Abend, aber – leider – schon das Ende dieses „Rings“ Alexander DickWeitere Aufführungen: 22.10., 5.11.; 7.1.,
2.4., 12.5. www.staatstheater.karlsruhe.de Copyright Badische Zeitung, Di., 17.10.2017

 

Link zum Artikel

RWV „Siegfried“ Karlsruhe 2.7.17

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » RWV "Siegfried" Karlsruhe 2.7.17 » RWV "Siegfried" Karlsruhe 2.7.17
    (1) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(1) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (2) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(2) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (3) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(3) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (4) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(4) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (5) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(5) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (6) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(6) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (7) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(7) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (8) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(8) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (9) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(9) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (10) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(10) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (11) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(11) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (12) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(12) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (13) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(13) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (14) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(14) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (15) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(15) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (16) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(16) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (17) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(17) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (18) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(18) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (19) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(19) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (20) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(20) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (21) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(21) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (22) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(22) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
    (23) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(23) Foto Falk v.Traubenberg .jpg
(24)R.K..jpg
(24)R.K..jpg
(25)R.K..jpg
(25)R.K..jpg

Rezension aus BZ

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

Budapest RWV 7.-12.6.17

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Budapest RWV 7.-12.6.17 » Budapest RWV 7.-12.6.17
(1)        .jpg
(1) .jpg
(2)Synagoge.jpg
(2)Synagoge.jpg
(3)Redoute.jpg
(3)Redoute.jpg
(4)        .jpg
(4) .jpg
(5)        .jpg
(5) .jpg
(6)        .jpg
(6) .jpg
(7)        .jpg
(7) .jpg
(8)        .jpg
(8) .jpg
(9)Parlament.jpg
(9)Parlament.jpg
(10)        .jpg
(10) .jpg
(11)        .jpg
(11) .jpg
(12)        .jpg
(12) .jpg
(13)        .jpg
(13) .jpg
(14)Palast der Künste.jpg
(14)Palast der Künste.jpg
(15)        .jpg
(15) .jpg
(16)        .jpg
(16) .jpg
(17)        .jpg
(17) .jpg
(18)        .jpg
(18) .jpg
(19)Parsifal.jpg
(19)Parsifal.jpg
(20)        .jpg
(20) .jpg
(21)        .jpg
(21) .jpg
(22)National theater.jpg
(22)National theater.jpg
(23)        .jpg
(23) .jpg
(24)        .jpg
(24) .jpg
(25)        .jpg
(25) .jpg
(26)Kettenbrücke.jpg
(26)Kettenbrücke.jpg
(27) Oper.jpg
(27) Oper.jpg
(28)        .jpg
(28) .jpg
(29)        .jpg
(29) .jpg
(30)Liszt akademie.jpg
(30)Liszt akademie.jpg
(31)        .jpg
(31) .jpg
(32)Mathias kirche.jpg
(32)Mathias kirche.jpg
(33)        .jpg
(33) .jpg
(34)Fischerbastei.jpg
(34)Fischerbastei.jpg
(35)Schloß.jpg
(35)Schloß.jpg
(36)Zoo.jpg
(36)Zoo.jpg
(37)        .jpg
(37) .jpg
(38)Heldenplatz.jpg
(38)Heldenplatz.jpg
(39)        .jpg
(39) .jpg
(40)Stefans kathedrale.jpg
(40)Stefans kathedrale.jpg
(41)        .jpg
(41) .jpg
(42)        .jpg
(42) .jpg
(43)        .jpg
(43) .jpg
(44)        .jpg
(44) .jpg
(45)        .jpg
(45) .jpg
(46)        .jpg
(46) .jpg
(47)Kettenbrücke.jpg
(47)Kettenbrücke.jpg
(48)Esztergom.jpg
(48)Esztergom.jpg
(49)        .jpg
(49) .jpg
(50)        .jpg
(50) .jpg
(51)Donauknie.jpg
(51)Donauknie.jpg
(52)Szentendre.jpg
(52)Szentendre.jpg

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

 

Karlsruhe 1.Tag der Ring-Tetralogie „Die Walküre“ 4.3.2017

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Karlsruhe 1.Tag der Ring-Tetralogie "Die Walküre" 4.3.2017 » Karlsruhe 1.Tag der Ring-Tetralogie "Die Walküre" 4.3.2017
0Walkre Klrh 4.3.17  (1).jpg
0Walkre Klrh 4.3.17 (1).jpg
1  (1).jpg
1 (1).jpg
1  (2).jpg
1 (2).jpg
1  (3).jpg
1 (3).jpg
2 F.Traubenberg  (1).jpg
2 F.Traubenberg (1).jpg
2 F.Traubenberg  (10).jpg
2 F.Traubenberg (10).jpg
2 F.Traubenberg  (11).jpg
2 F.Traubenberg (11).jpg
2 F.Traubenberg  (12).jpg
2 F.Traubenberg (12).jpg
2 F.Traubenberg  (13).jpg
2 F.Traubenberg (13).jpg
2 F.Traubenberg  (14).jpg
2 F.Traubenberg (14).jpg
2 F.Traubenberg  (15).jpg
2 F.Traubenberg (15).jpg
2 F.Traubenberg  (16).jpg
2 F.Traubenberg (16).jpg
2 F.Traubenberg  (17).jpg
2 F.Traubenberg (17).jpg
2 F.Traubenberg  (18).jpg
2 F.Traubenberg (18).jpg
2 F.Traubenberg  (19).jpg
2 F.Traubenberg (19).jpg
2 F.Traubenberg  (2).jpg
2 F.Traubenberg (2).jpg
2 F.Traubenberg  (20).jpg
2 F.Traubenberg (20).jpg
2 F.Traubenberg  (21).jpg
2 F.Traubenberg (21).jpg
2 F.Traubenberg  (22).jpg
2 F.Traubenberg (22).jpg
2 F.Traubenberg  (23).jpg
2 F.Traubenberg (23).jpg
2 F.Traubenberg  (24).jpg
2 F.Traubenberg (24).jpg
2 F.Traubenberg  (25).jpg
2 F.Traubenberg (25).jpg
2 F.Traubenberg  (26).jpg
2 F.Traubenberg (26).jpg
2 F.Traubenberg  (3).jpg
2 F.Traubenberg (3).jpg
2 F.Traubenberg  (4).jpg
2 F.Traubenberg (4).jpg
2 F.Traubenberg  (5).jpg
2 F.Traubenberg (5).jpg
2 F.Traubenberg  (6).jpg
2 F.Traubenberg (6).jpg
2 F.Traubenberg  (7).jpg
2 F.Traubenberg (7).jpg
2 F.Traubenberg  (8).jpg
2 F.Traubenberg (8).jpg
2 F.Traubenberg  (9).jpg
2 F.Traubenberg (9).jpg

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

Rheingold -Karlsruhe 28.12.16

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Rheingold -Karlsruhe 28.12.16 » RWV Rheingold Klrh 28.12.16
  (1) Klrh.jpg
(1) Klrh.jpg
  (10) Klrh.jpg
(10) Klrh.jpg
  (11) Klrh.jpg
(11) Klrh.jpg
  (12) Klrh.jpg
(12) Klrh.jpg
  (13) Klrh.jpg
(13) Klrh.jpg
  (14) Klrh.jpg
(14) Klrh.jpg
  (15) Klrh.jpg
(15) Klrh.jpg
  (16) Klrh.jpg
(16) Klrh.jpg
  (17) Klrh.jpg
(17) Klrh.jpg
  (18) Klrh.jpg
(18) Klrh.jpg
  (19) Klrh.jpg
(19) Klrh.jpg
  (2) Klrh.jpg
(2) Klrh.jpg
  (20) Klrh.jpg
(20) Klrh.jpg
  (21) Klrh.jpg
(21) Klrh.jpg
  (22) Klrh.jpg
(22) Klrh.jpg
  (23) Klrh.jpg
(23) Klrh.jpg
  (24) Klrh.jpg
(24) Klrh.jpg
  (25) Klrh.jpg
(25) Klrh.jpg
  (26) Klrh.jpg
(26) Klrh.jpg
  (27) R.K.jpg
(27) R.K.jpg
  (28) R.K.jpg
(28) R.K.jpg
  (3) Klrh.jpg
(3) Klrh.jpg
  (4) Klrh.jpg
(4) Klrh.jpg
  (5) Klrh.jpg
(5) Klrh.jpg
  (6) Klrh.jpg
(6) Klrh.jpg
  (7) Klrh.jpg
(7) Klrh.jpg
  (8) Klrh.jpg
(8) Klrh.jpg
  (9) Klrh.jpg
(9) Klrh.jpg

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

 

Stuttgarter Nachrichten, Susanne Benda, 11.07.2016

Jetzt bringt das Badische Staatstheater eine eigene, von vier jungen Produktionsteams betreute Version … heraus – und macht schon beim „Rheingold“ staunen, das David Hermann am Samstagabend nicht nur als leichtfüßiges Vorspiel, sondern als bilderstarken, intelligent vernetzten Schnelldurchlauf durch die gesamte Tetralogie inszeniert.

Um es vorweg zu nehmen: Auch die musikalische Seite des Abends ist von hoher Qualität. Das Dirigat von Karlsruhes Generalmusikdirektor Justin Brown klingt meist leichtfüßig, licht, sehr präzise und nah am Parlando des Textes. … Jaco Venter als Alberich, Klaus Schneider als Mime und vor allem Matthias Wolhbrecht als Loge: Ihnen allen lauscht man mit viel Genuss.

Die ganze Kritik finden Sie hier.

SWR 2, Lotte Thaler, 11.07.2016

Kurz vor der Eröffnung der diesjährigen Bayreuther Festspiele behauptet das Staatstheater in Karlsruhe seinen Ruf als Wagnerstätte und lädt zu einer neuen Produktion des „Ring des Nibelungen“ ein. Vier Nachwuchs-Regisseure wurden für die einzelnen Teile der Tetralogie verpflichtet. Der erste ist David Hermann, der in Karlsruhe die Intendanz von Peter Spuhler mit den „Trojanern“ von Hector Berlioz eröffnet hatte. Mit dem „Rheingold“ gibt er jetzt einen Rahmen vor, der es seinen Nachfolgern nicht leicht machen wird. … Die Badische Staatskapelle unter der Leitung ihres Chefs Justin Brown macht im philharmonischen, temporeichen und klangsensiblen Duktus ihrem Namen als Wagner-Interpret alle Ehre. Raunende Musik, hinterhältig-böse Musik, glitzernde Musik und eine hochdramatische Generalpause nach Alberichs Fluch: „Des Ringes Herr, des Ringes Knecht“, treiben das Bühnengeschehen aus sich heraus bis zum imperialen Schluss.

Lesen und hören Sie die ganze Kritik hier.

BNN, Claus Walters, 11.07.2016

Hermann inszeniert die Hoffnungen, Nöte und Triebe der Figuren eng an Wagners Text und seiner Musik. Jaco Venter ist ein von Testosteron getriebener Alberich. Mit wuchtigem Stimmeinsatz und großer darstellerischer Präsenz verkörpert er den nach Liebe gierenden Nacht-alben, mit dem die Rheintöchter (sehr ausgewogen und klangschön mit Uliana Alexyuk, Stefanie Schaefer und Katharine Tier besetzt) ihr Spiel treiben. …

Dreh- und Angelpunkt der Aufführung ist Matthias Wohlbrechts Loge, ein Mephisto im Hippiegewand. Theatralisch wird er von Wotan aus dem Ofen hervorgezaubert, scheint keinen Stillstand zu kennen, ist ständig in Bewegung, springt auch mal übermütig auf den Konferenztisch. Wohlbrecht singt Loge mit prägnantem, intonationssicherem Charaktertenor, ein Strippenzieher, der den Untergang der Götterwelt interessiert beobachtet. Eine famose, vom Publikum gefeierte Leistung.

Die gewaltig auftrumpfende, bei den Blechbläsern ebenso wie bei den subtiler agierenden Holzbläsern, aber auch den weich intonierenden Streichern souveräne Badische Staatskapelle ist einmal mehr Garant eines großen Wagner-Abends in Karlsruhe.

Badisches Tagblatt, Nike Luber, 11.07.2016

Regisseur David Hermann setzt mit seiner erfrischend direkten Inszenierung der Oper „Das Rheingold“ den Auftakt zum neuen „Ring“ am Badischen Staatstheater Karlsruhe. …

Optisch ebenso grandios wie das Schlussbild gelang dem Bühnenbildner der Anfang. Vor einem sternenfunkelnden Nachthimmel schlafen die goldglänzenden Rheintöchter, bis – nein, nicht Vater Rhein sondern Mutter Erda – ihnen den Ring ins Wasser wirft, Ausgangs- und Zielpunkt der Inszenierung. … Den Göttern steht das Wasser bis zum Hals. Fricka, von Roswitha Christina Müller mit schlanker, beweglicher Stimme flüssig gesungen, spart nicht mit berechtigten Vorwürfen. Die scheinen an Göttergatten Wotan abzuprallen. Renatus Meszar singt und spielt diese Figur sehr facettenreich, so dass man wunderbar nachvollziehen kann, wie sich Wotan immer tiefer in selbst geschaffenen Problemen verstrickt. …

Zuvor legt Ariana Lucas ihren düster warnenden Auftritt als Erda hin und beweist, dass man nicht Sopran singen muss, um in der Oper zu glänzen. Seung-Gi Jung und James Edgar Knight stellen Freias Brüder Donner und Froh als stimmlich starkes, ansonsten eher halbstarkes Paar von Junggöttern dar. Keiner von ihnen kann es mit dem raffinierten Loge aufnehmen. Eine Glanzrolle für Matthias Wohlbrecht. Der, stimmlich und auch sonst sehr agil, spielt gekonnt jeden gegen jeden aus. …

Die zügig, spannend und frisch erzählte Geschichte kennt auch musikalisch keine Längen. GMD Justin Brown legt mit der Badischen Staatskapelle eine farben- und temporeiche, lebendige Interpretation vor. Geschickt achtet Brown darauf, die Sänger nie „zuzudecken“, so dass diese niemals angestrengt wirken. Das Karlsruher „Rheingold“ ist auch musikalisch aus einem Guss, das Solistenensemble homogen, die Inszenierung stimmig. Kurz, der Vorabend zu Wagners „Der Ring des Nibelungen“ liefert einen rundum gelungenen Auftakt.

Die Rheinpfalz, Karl Georg Berg, 11.07.2016

Am Pult wird aber – zum Glück – wieder Justin Brown stehen. Der englische Maestro, der schon mehrfach den ganzen „Ring“ in Karlsruhe dirigiert hat, macht aus dem „Rheingold“ das, was Wagner wollte: ein Konversationsstück mit fließendem Parlando und pointierten Akzenten. Oft klingt das wie Kammermusik. Brown nimmt das Orchester nicht selten sehr zurück, um umgekehrt an den dramatisch wesentlichen Stellen und den dynamischen Höhepunkten mit größter Prägnanz und Leidenschaft zu agieren. Es ist ein sehr differenzierter und sprachgewaltiger Wagner. Der Dirigent motiviert die Staatskapelle zu einem sehr straffen und klanglich vielfarbigen Spiel.

Badische Zeitung, Alexander Dick, 11.07.2016

Zum Auftakt eines neuen „Ring“-Zyklus am Badischen Staatstheater Karlsruhe wartet der deutsch-französische Regisseur mit einer schier überwältigenden, ungemein klugen Deutung des „Rheingold“ als pars pro toto auf: als Erzählung des gesamten Mythos in all seinen Wirkungen auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das ist schier überwältigend in der Schilderung des Beziehungsreichtums der „Ring“-Handlung, weil es anschaulich die fatalen Konsequenzen aller Verfehlungen der handelnden Personen aufzeigt. … Im Gedächtnis jedoch bleiben wird dieses „Rheingold“ als eines der anspielungsreichsten, differenziertesten und überdies auch noch unterhaltsamsten in der Aufführungsgeschichte der vergangenen Jahrzehnte.

dpa, 11.07.2016

Der Regisseur David Hermann brachte am Samstagabend in Karlsruhe die Oper «Das Rheingold» von Richard Wagner auf die Bühne – und setzte dabei vor allem darauf, Bilder im Kopf der Publikums zu erzeugen…

Die Badische Staatskapelle und Justin Brown hielten bei der „Rheingold“-Premiere den Spannungsbogen über zweieinhalb Stunden aufrecht…

Musikalisch punktete das Badische Staatstheater mit einem starken Solistenensemble. Renatus Meszar überzeugte als Göttervater Wotan, Jaco Venter als polternder Nibelung Alberich und Roswitha Christina Müller als tragische Göttin Fricka.

 

RWV-Reise Verdifestspiele Parma 6.-10.10.16

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » RWV-Reise Verdifestspiele Parma 6.-10.10.16 » RWV-Reise Verdifestspiele Parma 6.-10.10.16
(1)      .jpg
(1) .jpg
(10)      .jpg
(10) .jpg
(11)      .jpg
(11) .jpg
(12)      .jpg
(12) .jpg
(13)      .jpg
(13) .jpg
(14)      .jpg
(14) .jpg
(15)Roncole.jpg
(15)Roncole.jpg
(16)Busseto.jpg
(16)Busseto.jpg
(17)Modena.jpg
(17)Modena.jpg
(18)      .jpg
(18) .jpg
(19)      .jpg
(19) .jpg
(2)Como.jpg
(2)Como.jpg
(20)Parma Teatro Regio.jpg
(20)Parma Teatro Regio.jpg
(21)      .jpg
(21) .jpg
(22)      .jpg
(22) .jpg
(23)Bologna.jpg
(23)Bologna.jpg
(24)      .jpg
(24) .jpg
(25)      .jpg
(25) .jpg
(26)      .jpg
(26) .jpg
(27)      .jpg
(27) .jpg
(28)      .jpg
(28) .jpg
(29)Parma Teatro Farnese.jpg
(29)Parma Teatro Farnese.jpg
(3)Parma.jpg
(3)Parma.jpg
(30)      .jpg
(30) .jpg
(31)      .jpg
(31) .jpg
(32)      .jpg
(32) .jpg
(33)Cremona.jpg
(33)Cremona.jpg
(34)      .jpg
(34) .jpg
(35)      .jpg
(35) .jpg
(36)      .jpg
(36) .jpg
(37)      .jpg
(37) .jpg
(38)      .jpg
(38) .jpg
(4)      .jpg
(4) .jpg
(5)      .jpg
(5) .jpg
(6)      .jpg
(6) .jpg
(7)      .jpg
(7) .jpg
(8)      .jpg
(8) .jpg
(9)      .jpg
(9) .jpg

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.

Tribschen RWV 18.9.16

Einige Fotos von unseren Reisen.

Startseite » Tribschen RWV 18.9.16 » Tribschen RWV 18.9.16
(1) .jpg
(1) .jpg
(10) .jpg
(10) .jpg
(11) .jpg
(11) .jpg
(12) .jpg
(12) .jpg
(13) .jpg
(13) .jpg
(14) .jpg
(14) .jpg
(15) .jpg
(15) .jpg
(16) .jpg
(16) .jpg
(17) .jpg
(17) .jpg
(18) .jpg
(18) .jpg
(19) .jpg
(19) .jpg
(2) .jpg
(2) .jpg
(20) .jpg
(20) .jpg
(21) .jpg
(21) .jpg
(22) .jpg
(22) .jpg
(23) .jpg
(23) .jpg
(24) .jpg
(24) .jpg
(25) .jpg
(25) .jpg
(26) .jpg
(26) .jpg
(27) .jpg
(27) .jpg
(28) .jpg
(28) .jpg
(29) .jpg
(29) .jpg
(3) .jpg
(3) .jpg
(30) .jpg
(30) .jpg
(31) .jpg
(31) .jpg
(32) .jpg
(32) .jpg
(33) .jpg
(33) .jpg
(34) .jpg
(34) .jpg
(35) .jpg
(35) .jpg
(36) .jpg
(36) .jpg
(37) .jpg
(37) .jpg
(38) .jpg
(38) .jpg
(39) .jpg
(39) .jpg
(4) .jpg
(4) .jpg
(40) .jpg
(40) .jpg
(41) .jpg
(41) .jpg
(42) .jpg
(42) .jpg
(43) .jpg
(43) .jpg
(44) .jpg
(44) .jpg
(45) .jpg
(45) .jpg
(46) .jpg
(46) .jpg
(47) .jpg
(47) .jpg
(48) .jpg
(48) .jpg
(49) .jpg
(49) .jpg
(5) .jpg
(5) .jpg
(50) .jpg
(50) .jpg
(6) .jpg
(6) .jpg
(7) .jpg
(7) .jpg
(8) .jpg
(8) .jpg
(9) .jpg
(9) .jpg

Danke an Herrn Kiefer für die Bereitstellung der Fotos.